Eigelbtrenner Fisch

Als passionierte Küchenfee und Rezeptberserkerin probiere ich viel Neues und Altbekanntes aus. Was mich allerdings so richtig nervt ist das Trennen von Eigelb und Eiweiß! Erst muss man das Ei so aufschlagen, dass es nicht völlig zerbricht und dann das Eigelb zwischen den Schalenhälften vorsichtig hin und her balancieren. Für nicht geübte Köche ist das immer wieder eine Herausforderung und ein buchstäblicher Eiertanz.

Um Zeit und Nerven zu sparen hab ich mir einen Eigelbtrenner zugelegt – lustig sollte er auch noch aussehen. Und voilà: Mir ging der YolkFish* ins Einkaufsnetz! Auf den ersten Blick kein spektakulärer Gegenstand, aber der kleine Goldfisch ist bei mir mittlerweile nicht mehr wegzudenken. Einfach das rohe Ei aufschlagen und mit Eigelb und Eiweiß in eine Schale geben. Den Fisch am Bauch zusammendrücken, den Mund vorsichtig über das Eigelb setzen, so dass sie sich berühren. Dann vorsichtig den Druck auf dem Bauch lösen. Durch den Unterdruck wird das Eigelb in den Fisch gesaugt. Mit leichtem Druck auf den Bauch kann man das Eigelb wieder aus dem Fisch herausdrücken.

Ein goldiges: Es taugt was!